Melli wurde 1987 im Saarland geboren und ist auch dort aufgewachsen.

Bereits als ganz kleines Kind erlebte sie Campingurlaube mit der Familie in Europa. Ab dem ersten Schuljahr war sie bei den Pfadfindern und verbrachte die Wochenenden und Ferien für gewöhnlich draußen bei Zeltlagern und Trekkingtouren.

Auf Kreuzfahrten als Teenager mit ihrer Familie entdeckte sie das westliche und östliche Mittelmeer. Nach dem Abitur 2006 begann Melli mit ihrer Ausbildung bei der Versicherung. Es folgten weitere Kreuzfahrten durchs Mittelmeer und auch durch die norwegischen Fjorde.

Im September 2010 weckte ein Buch über eine Weltumseglung dann ihr Interesse am Segeln. Sie unternahm daraufhin Segeltörns auf kleinen Yachten durch die griechische Inselwelt und die Balearen. Mit Begeisterung hatte sie nun auch unzählige Bücher von Weltreisenden verschlungen.

Bei einem Backpacking-Trip durch Thailand in 2012 entflammte ihre Liebe zu Südostasien. Im Jahr 2016 reiste sie für einen Monat nach Indonesien. Dort leistete sie Freiwilligenarbeit und nahm an einem Yoga-Retreat in einem Ashram teil.

Was macht Melli wenn sie nicht gerade liest oder vom Reisen träumt? Sie genießt mit Matze das Leben,  powert sich beim Functional Fitness aus oder geht Laufen, entspannt beim Yoga, versucht sich im Meditieren und neuerdings auch im Brazilian Jiu Jitsu.

Zum Motorradfahren kam Melli erst durch Matze. Gerade frisch verliebt, verbrachte sie ein Wochenende mit ihrer Mutter in Amsterdam und freute sich darüber, dass Matze sie am Busbahnhof abholen kommen wollte. Zu ihrer Überraschung stand er dort dann mit seiner alten Maschine parat. Durch Mellis Hartschalenkoffer, den es  zu transportieren galt war die erste gemeinsame Fahrt nicht gerade komfortabel, aber spaßig!