Welche Motorräder sind geeignet für eine Langzeitreise? Welches Motorrad wäre für uns geeignet? Über diese Fragen haben wir lange nachgedacht und recherchiert!

 

Schnell war uns klar, dass eine Reiseenduro am Sinnvollsten ist: Sie bietet mehr Komfort und eine größere Reichweite als normale Enduros und ist gleichzeitig auch geländegängiger als reine Tourenmaschinen.

Es gibt Reiseenduros in verschiedenen Größenordnungen. Viele der kleineren Modelle sind weltweit gängige Motorräder, für die man überall gut Ersatzteile bekommen kann.

 

Bei der Auswahl des Motorrads müssen wir auch den Offroad-Anteil der Reise berücksichtigen. Umso mehr über Schotterpisten und Sand gefahren wird, umso leichter sollte das Motorrad sein.

Da wir aber zu zweit auf einem Motorrad reisen und dementsprechend mehr Nutzlast und Zugkraft vom Fahrzeug abverlangen, kommt für uns nur eine höhere Kubikzahl in Frage .Es geht uns dabei nicht nur um die Leistung der Maschine, sondern auch um unseren Komfort auf der Reise.

 

Die Frage, ob es ein neues oder ein gebrauchtes Motorrad wird, mussten wir uns aus Budgetgründen gar nicht erst stellen. Ein älteres Modell hat neben der günstigen Anschaffung unserer Meinung nach auch den Vorteil, dass weniger Elektronik verbaut ist und es dadurch leichter zu reparieren ist. Im Internet gibt es außerdem zu älteren Modellen viele Erfahrungswerte zu häufigen Defekten und Tipps zur Wartung und Reparatur.

Welches Motorrad letztendlich unser Weggefährte geworden ist, erfahrt ihr hier:  Über Gregor