Bei der Auswahl von Campingausrüstung hat man heutzutage wirklich die Qual der Wahl.

Es gibt unendlich viele Anbieter und Produktvarianten, und das Preisspektrum reicht von sehr günstig bis verdammt teuer. Umso leichter der Artikel sein soll, umso tiefer muss man in die Tasche greifen. Gerade bei einer Trekkingtour ist es besonders wichtig, dass Zelt, Schlafsack und Co. Leicht und kompakt sind.

Bei einer Motorradreise hingegen scheinen das Gewicht und die Größe nicht die größte Rolle zu spielen. Da wir aber zu zweit mit nur einer Maschine reisen, müssen wir darauf achten, dass wir mit dem Gewicht unserer Ausrüstung im Rahmen unserer möglichen Zuladungsgrenze bleiben.

Bei der Auswahl ist uns neben Last, Pack-Maß und Preis auch die Langlebigkeit der Ausrüstung  ein wichtiges Kriterium.

Nun ist die Brauchbarkeit bei täglicher Nutzung eines Produktes im Vorfeld nicht so leicht zu prüfen. Wir achten hierbei vor allem auf die Qualität und Verarbeitung der Produkte und lesen uns Testberichte, Erfahrungsberichte und Rezessionen zum Artikel durch.

 

Begonnen hatten wir damit uns eine Liste zu schreiben mit allen Dingen die man für solch eine Reise benötigt. Dadurch hatten wir direkt einen Überblick was wir bereits haben und was noch zu besorgen war.

Auch haben wir immer erst geschaut, ob es die Sachen eventuell gebraucht günstiger gibt, z.B. bei Ebay Kleinanzeigen.

Vielleicht findet sich aber auch im Freundeskreis oder bei Verwandten/Bekannten noch der ein oder andere nützliche Gegenstand!

 

Bei neuen Artikeln haben wir immer mit Preissuchmaschinen nach dem günstigsten Anbieter gesucht.

Tipp: Oft gibt es auch bei Onlineshops Rabatt- und Gutscheinaktionen, mit denen man einen günstigeren Endpreis erzielen kann!

 

Viele Outdoorgeschäfte bieten eine große Auswahl an Campingausrüstung in Kombination mit einer persönlichen und kompetenten Beratung.

So lässt sich sicherlich viel Recherchier Aufwand sparen, allerdings kein Budget ;).