Wir sind Matze und Melli, zwei Genussmenschen aus dem schönen Saarland.

Kennen gelernt haben wir uns bereits vor 9 Jahren während unserer Ausbildung bei unserem regionalen Versicherer.

Richtig zueinander gefunden haben wir dann Anfang 2016. Durch intensive und tiefgehende Gespräche wurde uns schnell bewusst, dass wir eine gemeinsame Vorstellung von Liebe und Partnerschaft haben.

Darüber hinaus haben wir auch dieselben Moralvorstellungen und die gleiche Weltanschauung.

Schon bevor wir ein Paar wurden, teilten wir den  Wunsch auf große Abenteuer.

Melli plante eine Weltreise.  Und auch Matze hatte den Plan, nach seiner Zweitausbildung zum Koch, auf Reisen zu gehen und  unter anderem im Ausland zu arbeiten.  Als leidenschaftlicher Motorradfahrer hegte er  auch schon länger den Traum von einer großen Motorradreise.

Schnell war uns klar, dass wir dieses Abenteuer gerne gemeinsam erleben wollen.

Die Frage war nur, in welcher konkreten Form wir unser Abenteuer antreten werden?

Wir lieben  die Natur. Eine Nacht unterm Sternenhimmel  ziehen wir einer Übernachtung im Sternehotel vor. Unser Interesse gilt mehr den Menschen und deren Kultur auf dem Land, als den Großstädten und Touristenhochburgen. Kulinarisch zieht es Matze eher an  die Töpfe der Einheimischen,  als in die Küchen der großen Restaurants.

Wir wollen nicht im Flieger um die Welt hetzen, um möglichst viele Länder zu bereisen. Wichtiger ist uns langsam und dadurch intensiver zu reisen um Menschen, Natur und Kultur, authentisch zu erleben. Minimalismus, Flexibilität und Selbstbestimmung sind uns bei der Reise besonders wichtig.

Daher haben wir uns dazu entschieden, mit dem Motorrad in die Welt zu fahren!

Mit ,,Reisegeschmack.com“  möchten wir euch die Möglichkeit bieten, an unserem Abenteuer teilzuhaben. Wir werden vorab Informationen über unsere Planung und Ausrüstung zur Verfügung stellen. Unterwegs möchten wir nicht nur Bilder und Videos sondern auch Rezepte und Gedanken mit euch teilen.

Matze und Melli

„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.“ – Alexander von Humboldt