Zutaten:

1 Zwiebel, fein gehackt

300 g Lamm Gulasch

1-2 Auberginen

Salz

Pfeffer

½ TL Kurkuma

2 TL Madras Curry

frischer Koriander (Menge je nach Geschmack)

½ TL Kreuzkümmel

½ Pck. Safran

eine Prise Zimt

3 EL Tomatenmark

etwas Zitronensaft

300 g passierte Tomaten

Zubereitung:

Zwiebeln in feine Würfel hacken und in etwas Öl goldbraun anbraten, dann das Fleisch dazugeben und mit dem Curry-Pulver bestäuben. Bei mittlerer Hitze ca. 10 min weiterbraten. Das Tomatenmark hinzufügen und mit gerade soviel Wasser ablöschen, dass es eine leicht sämige Soße ergibt. Safran, Zimt, passierte Tomaten Salz, Pfeffer und Zitronensaft hinzufügen und auf kleiner Hitze ca. 1 Stunde ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Auberginen in gleichmäßige Scheiben schneiden, etwas salzen und ca. 30 min stehen lassen. Danach die Auberginen abtupfen und portionsweise in wenig oder keinem Öl braun anbraten. Die angebratenen Auberginenscheiben zusammen mit dem Koriander und dem zerstoßenem Kreuzkümmel zum Fleisch geben und gut mischen. Bei Bedarf noch mehr Wasser hinzufügen. Das Gulasch nochmals kurz aufkochen und auf kleiner Stufe nochmals ca. 30 min ziehen lassen. Ab und zu umrühren. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.